Viva Luzern. Im Alter zu Hause
Im Alter zu Hause.

Herzliche Gratulation, Simona Ziegler

Sie gehört zu den besten Fachfrauen Gesundheit der Schweiz.

«Ich bin nicht so der Lachtyp.
Das ist vererbt.»

Alex Amberg, Bewohner, 88

 

«Ich freue mich über jeden Tag, an dem ich gesund aufwache. Deshalb habe ich viel zu lachen.»

Rita Jackson, Angehörige, 52

«Ich kann mich an kleinen Dingen erfreuen.»

Katharina Steffen, Mitarbeitende, 47

«In meinem Beruf habe ich viele schöne Erfahrungen mit dem Tod gemacht.»

Katharina Steffen, Mitarbeitende, 47

 

«Die Urne meiner Frau steht in meinem Zimmer.
So habe ich sie immer bei mir.»

Walter Portmann, Bewohner, 86

«Ich bin dankbar für das Geschenk des Lebens und für die Möglichkeit, etwas daraus zu machen.»

Mario Gavazzi, Angehöriger, 56

«Als Kinder waren wir abhängig
von unseren Eltern.
Nun ist es plötzlich umgekehrt.»

Mario Gavazzi, Angehöriger, 56

 

«Ich war als Kind oft auf mich allein gestellt.
Das hat mich robust gemacht.»

Julio San José, Mitarbeitender, 38

«Der Tod meines Zwillingsbruders mit fünf Jahren
bleibt mir für immer im Kopf.»

Walter Portmann, Bewohner, 86

«Ich habe meinen Lebenstraum
erfüllt: Ich war 42 Jahre lang
bei der Feuerwehr.»

Walter Portmann, Bewohner, 86

 

«Meine ganze Familie und die Familie meiner Frau aus Spanien einmal an einem Tisch zu sehen: Das wäre wunderschön.»

Julio San José, Mitarbeitender, 38

«Ich habe viele Ziele noch nicht erreicht,
bin aber auf gutem Weg.»

Mario Gavazzi, Angehöriger, 56

«Meine Familie ist alles
für mich. Ich kann das nicht
in Worte fassen.»

Rita Jackson, Angehörige, 52

 

«Mit meiner Frau kann ich über alles reden.
Sie ist wie ein richtig guter Freund.»

Julio San José, Mitarbeitender, 38

«Mein älterer Sohn ist mit seinem Job verheiratet.
Aber wenn ich ihn brauche, ist er da.»

Walter Portmann, Bewohner, 86

«Ich bin mit meinem
Leben zufrieden. Das ist doch
schon ein Riesenerfolg.»

Julio San José, Mitarbeitender, 38

 

«Ich bin zufrieden mit dem, was ich erreicht
und nicht erreicht habe.»

Alex Amberg, Bewohner, 88

«An echtem Erfolg können möglichst viele teilhaben.»

Mario Gavazzi, Angehöriger, 56