Über das Sterben sprechen – Veranstaltungszyklus

Jeder Mensch muss sterben. Eine Tatsache, die oftmals verdrängt wird, obwohl früher oder später alle davon betroffen sind, sei es als Sterbende, Angehörige, Freund/-in oder Bekannte/r. Vier Veranstaltungen, die das Thema «Sterben» aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchten.

Die Mitglieder des Netzwerk 80plus laden Interessierte zu den verschiedenen Fachreferaten zum Thema «Sterben» ein. Getragen wird der Veranstaltungszyklus von Netzwerk 80plus, Viva Luzern AG und der Abteilung Alter und Gesundheit Stadt Luzern.

Mittwoch, 13. März 2019
«Sterben ist (k)eine Kunst»
Medizinische Aspekte am Lebensende.
Prof. Dr. med. Rudolf Joss

Donnerstag, 28. März 2019
«Abschied nehmen – Friedhof, ein Ort der Erinnerung»
Persönliche Wahl und Gestaltung der Ruhestätte Friedhöfe Luzern.
Pascal Vincent, Leiter Friedhöfe Stadt Luzern

Donnerstag, 11. April 2019
«Sterben macht bewusst, was Leben ist»
Rituale der Trauer als Hilfe, den Tod zu begreifen.
Theologin Heidi Müller (bis 2017 Pfarrerin Lukaskirche Luzern)

Mittwoch, 17. April 2019
«Hilfe zum Sterben, Hilfe beim Sterben»
Palliative care, Sterbefasten oder Suizidbeihilfe – mögliche Wege.
Dr. med. Monika Tröger, Leitende Ärztin Viva Luzern AG

Veranstaltungsort
Zeit
  • Die Referate beginnen jeweils um 17.00 Uhr, im Anschluss gemeinsamer Austausch bei Apéro

Weitere Informationen: ww.ages-stadtluzern.ch
www.luzern60plus.ch > Alterspolitik Stadt Luzern > Angebote


 

 

Veranstaltungszyklus «Über das Sterben sprechen»